FSV "Blau-Weiss" Völkershausen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga, 5.ST

FSV BW Völkershausen   SG Bremen/Rhön
FSV BW Völkershausen 6 : 4 SG Bremen/Rhön
(3 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga   ::   5.ST   ::   22.09.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Johannes Bittorf, Alexander Trautwein, Tobias Lämmerhirt, Philipp Winkler, Christoph Olbrich, Andreas Enders

Assists

4x Tobias Lämmerhirt, 2x Christoph Olbrich

Zuschauer

120

Torfolge

0:1 (5.min) - SG Bremen/Rhön
1:1 (7.min) - Christoph Olbrich (Tobias Lämmerhirt)
2:1 (31.min) - Johannes Bittorf (Tobias Lämmerhirt)
3:1 (40.min) - Alexander Trautwein (Tobias Lämmerhirt)
4:1 (63.min) - Tobias Lämmerhirt (Christoph Olbrich)
4:2 (71.min) - SG Bremen/Rhön
5:2 (75.min) - Andreas Enders (Tobias Lämmerhirt)
5:3 (82.min) - SG Bremen/Rhön
6:3 (82.min) - Philipp Winkler (Christoph Olbrich)
6:4 (85.min) - SG Bremen/Rhön

Reaktion gezeigt - Torfestival am Öchsenbergstadion

Blau-Weiss zeigt Reaktion gegen Bremen!

 

Nach dem schwachen Auftritt in Dermbach, wollte die Mannschaft um Trainer Karol Napiorkowski gegen die SG Bremen/Rhön zurück in die Erfolgsspur finden. In einem turbulenten und interessanten Kreisligaspiel, schaffte es unsere Mannschaft auch, die Punkte in heimischen Gefilden zu behalten. Im Vergleich zur Vorwoche wechselte man auf 4 Positionen, für Schmidt, Schulze, C.Enders und A. Enders starteten Olbrich, Fladung, Trautwein und Rommel. Für die Gäste war es das zweite Spiel an diesem Wochenende, die Mannschaft um Trainer Christoph Glotzbach, hatte bereits am Freitag das Vergnügen im Kreispokal, hier gewann man gegen den FSV Eintracht Eisenach mit 2:1. Unsere Gäste starteten dann auch super in die Begegnung, einen Freistoß aus gut 30 Metern unterschätzte Torhüter Adrian Kampf und der Bremer Adrian Glotzbach konnte die Führung bejubeln (5.). Unsere Mannschaft konnte im Gegenzug den 1:1 Ausgleich (7.) feiern, nachdem ein Pass von Alex Trautwein, Tobias Lämmerhirt auf der Außenbahn erreichte und dieser mit viel Übersicht Christoph Olbrich fand, welcher keine Mühe hatte, die Kugel zu versenken. In der Folge entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel, mit leichten Vorteilen für die Heimelf. Philipp Winkler bot sich nach Pass von Manuel Rommel (27.) die Möglichkeit zur Führung, doch SG – Keeper Markus Schüler machte diese Chance zu Nichte. Kurze Zeit später wurde Lämmerhirts Hereingabe von einem Bremer mit der Hand verteidigt, folgerichtig zeigte Schiedsrichter Kay Nothnick auf den Elfmeterpunkt – Kapitän Johannes Bittorf nahm sich der Verantwortung an und schob das Spielgerät sicher ins Gehäuse – 2:1 (31.). Der FSV blieb dran und machte weiter und so bediente Tobias Lämmerhirt, den durchgestarteten Alex Trautwein, welcher die Nerven behielt und zum 3:1 (40.) vollendete. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause und unsere Mannschaft wusste, dass dieses Spiel noch nicht im Sack ist, also weitermachen war angesagt. Den ersten Abschluss in zweiten Durchgang hatte Manuel Rommel nach Vorlage von Christoph Olbrich (47.), doch der Ball verfehlte sein Ziel knapp. Die Blau-Weissen bestimmten nun die Begegnung und die Gäste aus Bremen hatten Glück, dass sie noch mit 11 Spielern weiterspielen durften, denn nach rüden Foul an Rommel verwehrte der Schiedsrichter den Rote Karton für die SGB. Unsere Mannschaft machte nun Nägel mit Köpfen, Olbrich bediente Lämmerhirt und es stand 4:1 für  die Hausherren (63.). In der Folge verpasste es unser Team, die sich bietenden freien Räume besser zu nutzen und kassierte auf der eigenen Seiten den Gegentreffer, Steffen Kritsch (71.) verkürzte auf 4:2. Der FSV fand allerdings wieder die Richtige Antwort, wieder war es der agile Tobias Lämmerhirt, welcher in der Mitte Andreas Enders fand und dieser gegen die Laufrichtung von Schüler das 5:2 (75.) markieren konnte. Die Gäste versuchten dranzubleiben und schafften den dritten Treffer –Christoph Zimmer machte das 5:3 (82.). Mit dem Anstoß schalteten Olbrich und Winkler am schnellsten und letzterer nutzte die Konfusion beim Gegner für seinen Treffer zum 6:3 (82.). Eine Patrone hatten die Bremer dann doch noch, wiederum war es Christoph Zimmer, welcher den Treffer zum 6:4 (85.) Endstand erzielte. Unter dem Strich geht der Heimsieg voll in Ordnung, einzig die Gegentore in der letzten Viertelstunde passen nicht ganz so ins Bild. Aber sei es drum – die Mannschaft hat die erwartete Reaktion gezeigt und 3 weitere Punkte auf der Habenseite. Weiter geht es für unsere Jungs am kommenden Sonntag, 29.09. um 15 Uhr, gegen die SG Gehaus/Oechsen, Spielort wird Gehaus sein.

 

#ALLESFÜRBLAUWEISS