FSV "Blau-Weiss" Völkershausen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga, 6.ST

SG Oechsen/Gehaus   FSV BW Völkershausen
SG Oechsen/Gehaus 2 : 4 FSV BW Völkershausen
(1 : 2)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga   ::   6.ST   ::   29.09.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Philipp Winkler, Michael Schmidt

Zuschauer

75

Torfolge

0:1 (18.min) - Philipp Winkler
0:2 (28.min) - Philipp Winkler
1:2 (37.min) - SG Oechsen/Gehaus
1:3 (50.min) - Philipp Winkler
2:3 (72.min) - SG Oechsen/Gehaus
2:4 (84.min) - Michael Schmidt

FSV holt ersten Auswärtssieg!

Wichtiger Erfolg!

 

Einen ganz, ganz wichtigen Auswärtssieg holte unsere Mannschaft am gestrigen Nachmittag gegen die SG Oechsen. Nach dem kuriosen 6:4 gegen Bremen, wollten die Jungs um Trainer Karol Napiorkowski nachlegen und nun auch endlich den ersten Auswärtssieg der noch jungen Spielzeit eintüten. Das dies allerdings kein Spaziergang werden sollte, ja – das war jedem von vornherein klar. Gegen Gehaus, bzw. die SG Oechsen/Gehaus tat und tut man sich seit Jahr und Tag eigentlich immer schwer. Brisanz hatte diese Partie im Vorfeld ohnehin, war es doch das erste Aufeinandertreffen, mit jenen Akteuren, welche in den vergangenen Jahren, die Schlachten noch zusammenschlugen. Die Heimelf kam, dies noch zur Einleitung, recht gut aus den Startlöchern – so holte man mit einem 2:0 Sieg gegen den TSV Sünna und einem 0:0 gegen den FSV Leimbach, 4 von möglichen 6 Punkte und hatte bis dato, im heimischen Weitenrund, auch noch keinen Gegentreffer kassiert. Blau – Weiss musste u.a. auf Karol Napiorkowski, Andreas Enders, Dirk Schulze und Manuel Rommel verzichten, doch wie gewohnt machte die Elf vom Öechsenberg das Beste daraus. Bei schwierigen und vorallem windigen, äußerlichen Bedingungen, mussten sich beide Seiten zu Beginn reinfuchsen. Der FSV machte es etwas besser als die Heimelf und konnte, durch Philipp Winkler (18.) mit 1:0 in Führungen gehen. Die SG Oechsen versuchte dranzubleiben, doch wieder war es dieser Winkler, welcher das Spielgerät in die Maschen, vorbei an Jonas Witzel, zum 2:0 (28.) einschob – Spielverlauf nach Maß. Dennoch blieben die Gastgeber voller Tatendrang und kamen vor der Pause (37.), durch Fabian Pabst zum 2:1 Anschluss. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause, ein gefährliches Resultat. Die Blau-Weissen machten es genau richtig und brachten, wieder in Person von Philipp Winkler, den Ball erneut im Kasten der Heimmannschaft unter – 3:1 (50.). In der Folge verpasste es unsere Truppe, aus unterschiedlichsten Gründen, die Partie endgültig zu entscheiden und wie so oft, rappelte es dann auf der anderen Seite. Fabian Pabst war es erneut, welcher seine Farben zum Anschluss brachte – 3:2 (72.). So stand der Kulisse, von nur 75 Zuschauern, eine spannende Endphase dieses Matches ins Haus. Beide Teams versuchten nochmal alles, doch die Punkte sollten unsere Jungs entführen, denn Oldie Michael Schmidt machte mit dem 4:2 (84.) den Deckel auf die Begegnung. Unterm Strich muss man sagen, dass der FSV Blau-Weiss verdient als Sieger den Platz verließ, mit einer besseren Chancenverwertung hätte man wohl möglich, früher die Partie entscheiden können. Matchwinner für unsere Farben, war Dreierpacker Philipp Winkler, welcher mit 9 Toren aus 6 Spielen auch die Torschützenliste der Kreisliga Bad Salzungen anführt.

 

Weiter geht es, am Donnerstag, 03.10.2019 um 14 Uhr in Seebergen, hier wartet in der 2. Runde des Kreispokals die SG Siebleben II.

 

#ALLESFÜRBLAUWEISS