FSV.Blau-Weiss Völkershausen e.V.

Tradition seit 1899!

1.Mannschaft : Spielbericht

Kreisliga
12. Spieltag - 19.03.2022 14:00 Uhr
FSV BW Völkershausen   SV 03 Dorndorf
FSV BW Völkershausen 1 : 0 SV 03 Dorndorf
(0 : 0)

Nicht schön, aber gewonnen

Mit Mühe gegen den Letzten

 

Der FSV Blau-Weiss Völkershausen konnte auch das zweite Pflichtspiel im neuen Jahr für sich entscheiden, mühte sich aber deutlich gegen den Tabellenletzten aus Dorndorf.

 

Nach dem Sieg gegen den Ersten aus Gerstungen, waren die Mannen um Trainer  Christian Ernst bestrebt, auch die Partie gegen das Schlusslicht der Kreisliga, für sich zu entscheiden, dies gestaltete sich, wie im Vorfeld bereits vermutet, deutlich schwerer, als es das Tabellenbild vermuten ließ. Eine stark ersatzgeschwächte, Blau-Weisse Heimelf, tat sich über die gesamte Spielzeit schwer, gegen den DSV zu überzeugen und gewann letztlich zwar nicht unverdient, aber ohne jeglichen Glanz.

 

Das Spiel als solches ist schnell zusammengefasst, mal wieder passte sich unsere Truppe der Spielweise der Gäste an, lang, weit, wenig Spielwitz und viele Zweikämpfe standen auf der Tagesordnung, was unserem Team nicht gut tat. Blau-Weiss kam trotzdem zu Torchancen, meist über den lauffreudigen und agilen Winkler, welchem allerdings das Glück im Abschluss fehlte. Immer wenn das Heimteam mal schnell spielte und etwas Druck aufbaute, wurde es im letzten Drittel der Gäste gefährlich. Auch der zweite Abschnitt ist schnell zusammengefasst, erstmal mussten die Gäste ihren Capitano Hemming, nach einem Zusammenprall, mit dem Rettungswagen abtransportieren lassen, lieber Max, gute und schnelle Genesung, dass wir dich bald wieder auf dem Platz sehen! Die folgende Ecke segelte durch die Hände von DSV-Keeper Anthony Hofmann, vor die Füße des grade eingewechselten Oldie Andreas Enders, welcher artig Danke sagte und zum 1:0 (51.) einschoss. In der Folge plätscherte die Partie wieder vor sich hin, der FSV war teilweise schlampig in seinem Spiel und verpasst es oftmals, den letzten Pass an den Mann zubekommen, die Gäste wurden, wenn überhaupt mal durch Standards gefährlich. Die beste Möglichkeit hatten die Schützlinge von Andreas Licht in der Nachspielzeit, welche aber von FSV-Keeper Markus Schüler zunichte gemacht wurde.

 

Am Ende bleibt zu sagen, nicht schön, nicht gut - aber 3 Punkte mehr auf dem Konto und das ist die Hauptsache!

 

Am kommenden Samstag geht es weiter, Topspiel ist angesagt, wir reisen nach Barchfeld, Anstoß ist um 14:00 Uhr!