FSV Blau-Weiss Völkershausen e.V.

Tradition seit 1899!

1.Mannschaft : Spielbericht 1. Kreisklasse, 1.ST (2014/2015)

SG V-hausen/Wölfer   SG Empor Kloster
SG V-hausen/Wölfer 3 : 1 SG Empor Kloster
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   1. Kreisklasse   ::   1.ST   ::   17.08.2014 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Andreas Enders, Dirk Schulze

Assists

Tobias Lämmerhirt, Matthias Jakob, Unbekannt, Unbekannt

Gelbe Karten

Christoph Olbrich

Zuschauer

80

Torfolge

1:0 (25.min) - Andreas Enders (Tobias Lämmerhirt)
2:0 (51.min) - Andreas Enders (Unbekannt)
2:1 (72.min) - SG Empor Kloster
3:1 (87.min) - Dirk Schulze (Unbekannt)

Erster Sieg im esten Spiel

Mit einer guten Manschaftsleistung fährt die SG Völkershausen/Wölferbütt den ersten Dreier im ersten Spiel ein. Das Spiel begann mit einer guten Chance für T. Lämmerhirt, der eine Flanke von M. Jakob aus 6m allerdings eben so weit über das Tor schoss (5.min). Danach entwickelte sich ein auseglichenes Spiel, in dem sich Kloster erstmals in der 13.min dem Tor näherte. Nach einer Ecke verfehlte ein Schuss aus 25 m nur knapp das Tor des neuen Torhüters M. Lange. In der 25.min setzte sich T. Lämmerhirt auf der linken Seite durch und Flankte punktgenau auf den im der Mitte lauernden A. Enders, der den Ball annahm und aus 7m ins rechte Eck einschob. Den eizigen Fehler in der sonst gut sortierten SG - Abwehr konnten die Gäste nicht nutzen, als M. Wolfsdorf und T. Schmalfuss einen Querpass in der Abwehr spielten. Dieser landete letztendlich beim Gegner, der aber glücklicherweise neben das Tor zielte (35. min). Die zweite Hälft begann wie die erste mit einer Großchance für die SG. Ein Freistoß von der rechten Seite, getreten von T. Ernst. Wieder war A. Enders genau rchtig postiert und köpfte zum 2:0 ein (51.min). In der Folgezeit wurde Kloster immer stärker. Der Trainerneuling D. Pforr beschloss mit einem Wechsel die Defensive zu stärken. Der zweifache Torschütze ging, S. Kirchner kam neu in die Partie (65.min). Das half allerdings wenig, als Klosters T. Meier einen Freistoß direkt verwandelte (72.min). Kloster versuchte den Ausgleich zu machen, was der SG Räume bescherte, die D. Schulze in der 87.min zu nutzen wusste. Er kam an der Mittellinie an den Ball, gekonnt tanzte er den letzten Feldspieler aus und schob den Ball unhaltbar ins rechte Eck. Alles in allem war es ein verdienter Sieg.