FSV.Blau-Weiss Völkershausen e.V.

Tradition seit 1899!

1.Mannschaft : Spielbericht

Kreisliga
4. Spieltag - 19.09.2021 15:00 Uhr
FSV BW Völkershausen   SG Diedorf/Klings
FSV BW Völkershausen 4 : 1 SG Diedorf/Klings
(2 : 0)

Spielstatistik

Tore

2x Jannik Döttger, Karol Napiorkowski, Jens Wolfram

Assists

2x Philipp Winkler, Florian Heller

Zuschauer

310

Torfolge

1:0 (3')Jannik Döttger (Philipp Winkler)
2:0 (43')Jens Wolfram
3:0 (50')Jannik Döttger (Philipp Winkler)
3:1 (67')SG Diedorf/Klings
4:1 (80')Karol Napiorkowski (Florian Heller)

Der Sieg tut gut!

Erster Heimerfolg

Nach 3 Pflichtspielpleiten in Serie gab es am vergangen Sonntag endlich mal wieder die volle Punktausbeute für unsere Mannschaft. Nach den Niederlagen gegen Wacker II (2:3), Barchfeld (1:2) und Leimbach (1:3), wollte die Truppe des FSV Blau-Weiss, um Trainer Christian Ernst, endlich wieder zurück in die Erfolgsspur. Mit Johannes Bittorf, Jens Wolfram und Philipp Winkler, welche vor Wochenschluss nicht zur Verfügungen waren, standen auch wieder wichtige Stützen im Kader. Die Gäste aus Diedorf kamen als „angeschlagene Boxer“ nach Völkershausen und diese sind, wie es die Vergangenheit oft genug zeigte, sehr, sehr gefährlich, was im Vorfeld dieser Begegnung definitiv Spannung verhieß. Trotz des ausbaufähigen Wetters kamen über 300 (!) Zuschauer, zum zweiten Saisonheimspiel ins Stadion am Öchsenberg. Als ob die Kulisse Flügel verlieh, legten die Blau-Weissen gleich los und nahmen das Heft in die Hand. Keine 180 Sekunden waren gespielt, als Stadionsprecher Steffen Lämmerhirt das 1:0 verkünden durfte, denn Philipp Winkler bediente mustergültig den 17 Jährigen Jannik Döttger, welcher SG-Keeper Lorenz Papst keine Chance ließ und zur Führung vollendete. Der FSV blieb am Gas und hätte durchaus nachlegen können, doch der Treffer zum vorzeitigen 2:0 blieb aus und so kamen die Gäste zu einer riesigen Doppelchance nach gut 30 Minuten, als sie einmal haarscharf verzogen und nur Sekunden später die Latte trafen - Glück für den FSV. Jens Wolfram nutzte kurz vor der Pause einen Fehler im Defensivverbund der Gäste und stellte zum bestmöglichen Zeitpunkt auf 2:0. Kurz nach dem Seitenwechsel machte der FSV bereits vorzeitig den Deckel drauf, als wieder Philipp Winkler, Jannik Döttger in Szene setzte und Letzterer locker das 3:0 markierte (50.). In der Folge kam es auf beiden Seiten zu Möglichkeiten, aus welcher die Gäste den Anschlusstreffer, durch Hannes Kümpel erzielen konnten 3:1 (69.). Mit dem 4:1 (80.), nach Freistoßflanke von Florian Heller, köpfte Karol Napiorkowski mustergültig zum Endstand dieser Partie ein. 

Am Ende stand ein verdienter Sieg für unsere Blau-Weissen, auf welchen man aufbauen, sich aber keinesfalls ausruhen sollte. Am Sonntag, 26.09., nach dem alle ihre Wahlkreuze gesetzt haben, heißt es auswärts, bei der SG Bremen nachzulegen. Anstoß ist um 15 Uhr.