FSV "Blau-Weiss" Völkershausen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga, 3.ST

FSV BW Völkershausen   SG Schweina II
FSV BW Völkershausen 4 : 0 SG Schweina II
(2 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga   ::   3.ST   ::   08.09.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Dirk Schulze, Alexander Trautwein, Philipp Winkler

Assists

2x Philipp Winkler, Tobias Lämmerhirt, Dirk Schulze

Zuschauer

100

Torfolge

1:0 (5.min) - Philipp Winkler (Tobias Lämmerhirt)
2:0 (45.min) - Dirk Schulze (Philipp Winkler)
3:0 (46.min) - Alexander Trautwein (Dirk Schulze)
4:0 (79.min) - Dirk Schulze (Philipp Winkler)

Verdienter Heimerfolg!

Blau-Weiss bleibt in der Erfolgsspur

Der FSV Blau-Weiss Völkershausen bleibt dank eines verdienten und souveränen Heimerfolges, am 3. Spieltag der Kreisliga Bad Salzungen, weiterhin ungeschlagen. Nach dem schweren Auswärtsspiel am Freitag Abend beim SV Kali Unterbreizbach, wollte unsere Mannschaft unbedingt den Doppelspieltag mit einem Heimsieg beenden. Zu Gast im Stadion am Öchsenberg, war die Reserve der SG Glücksbrunn Schweina, gegen welche man sich in der Vergangenheit immer sehr schwer tat und auch oftmals den Kürzeren zog. Im Vergleich zum Spiel am Freitag tauschte Spielertrainer Karol Napiorkowski auf einer Position; Andreas Enders stand angeschlagen nicht zur Verfügung, Dirk Schulze kam dafür zurück in die Startelf. Die Blau-Weissen starteten richtig gut in die Partie und drückten direkt auf das Gaspedal, was sich auch zeitnah bezahlt machte. Tobias Lämmerhirt legte auf Höhe des Sechzehners quer zu Philipp Winkler, welcher die Kugel zum 1:0 (5.) im Netz unterbrachte. Unsere Mannschaft blieb dran, schaffte es aber nicht, trotz guter Aktionen frühzeitig den zweiten Treffer zu erzielen. Nach und nach kam Schweina besser in die Partie und ab Mitte des ersten Durchgangs war es eine fast ausgeglichene Begegnung, nur mit dem Unterschied das die Gäste nicht zwingend vor dem Tor von Adrian Kampf auftauchten. Mit dem Halbzeitpfiff erreichte ein Ball von Philipp Winkler, den am langen Pfosten stehenden Dirk Schulze, welcher den Ball gekonnt, volley, ins lange Eck versenkte – 2:0 (45.), psychologisch der genau richtige Zeitpunkt. Die Fans der Klöpfer waren zufrieden, spielte die Mannschaft doch unterm  Strich eine ordentliche erste Halbzeit, überragend, wie auch schon gegen Unterbreizbach, der lauffreudige Wadenbeißer Michael Gerlach, welcher seinen Gegenspielern keine Luft zum Atmen ließ. Und tatsächlich wurde die Luft für die Glückbrunner immer dünner, denn unsere Elf legte direkt nach Wiederanpfiff das 3:0 (46.) obendrauf. Dirk Schulze war es, welcher den freien Alex Trautwein bediente, letzterer ließ SGG-Keeper Pascal Jung keine Abwehrmöglichkeit. Unsere Mannschaft hatte nun die volle Kontrolle, machte es gut und hatte zeitweise schöne Spielzüge in petto, die Chancen, welche daraus resultierten, wurden allerdings teilweise fahrlässig versiebt. Auch Schweina suchte immer mal wieder die Möglichkeit in der Flucht nach vorne, doch zählbares sprang dabei nicht heraus. Philipp Winkler bediente kurz vor Spielende erneut, mustergültig Dirk Schulze und dieser erzielte seinen zweiten Treffer zum 4:0 (79.). In der Endphase gab es noch die ein oder andere Möglichkeit, über Konter das Ergebnis zu erhöhen, passieren sollte allerdings nichts mehr. Der FSV ging als verdienter Sieger vom Platz und hat nun schon mehr Punkte geholt, als in der vergangenen Hinrunde zusammen. Für unsere Männer steht am Sonntag das nächste, schwere Auswärtsspiel an – wir kreuzen die Klingen, am 15.09., Anstoß 15:00 Uhr mit dem SV Blau-Weiß Dermbach.

 

#allesfürblauweiss