FSV "Blau-Weiss" Völkershausen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga, 8.ST

FSV BW Völkershausen   SV Wacker 04 Basa II
FSV BW Völkershausen 2 : 1 SV Wacker 04 Basa II
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga   ::   8.ST   ::   20.10.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Andreas Enders

Assists

Philipp Winkler, Karol Napiorkowski, Manuel Reimer

Zuschauer

120

Torfolge

0:1 (36.min) - SV Wacker 04 Basa II
1:1 (55.min) - Andreas Enders (Philipp Winkler)
2:1 (82.min) - Andreas Enders (Karol Napiorkowski)

Ein hartes Stück Arbeit!

Enders Doppelpack rettet Blau-Weiss

 

Es war die Generalprobe für die Kirmeswoche, doch diese verlangte der Mannschaft von Karol Napiorkowski nicht nur ein bisschen, sondern alles ab.

Nach dem Spektakel gegen die SG Barchfeld/immelborn, ist vor dem TSV Sünna, vor der Kirmes, vor Freitag…doch zuvor sollte noch die Reserve von Wacker Bad Salzungen aus dem Weg geräumt werden.

Zum 4:4 gegen Barchfeld gab es 3 Veränderungen, für Napiorkowski, Schmidt und F.Kampf, startete der FSV mit Winkler, Gerlach und Tanz in die Partie des 7. Spieltages. Das Heft des Handels wollte man von Beginn an in der Hand haben, Wacker hoch anlaufen – doch dies ging gründlich in die Hose. Der Gast agierte, mit der besten Mannschaft, welche sie in den vergangenen Jahren nach Völkershausen schickten und die Truppe tat das, was wir eigentlich machen sollten. Blau-Weiss war zu weit von den Gegenspielern weg, ebenso von den Zweikämpfen und ließ die Kreisstädter agieren, welche schon in den ersten 15 Minuten sehr gute Möglichkeiten versiebten. In der Folgezeit sah man das gleiche Bild, wir waren gut bedient, dass es noch 0:0 stand, bedanken konnte man sich bei Keeper Adrian Kampf, bzw. dem Unvermögen einiger Wacker-Akteure. Den Treffer zur Führung erzielte Manuel Rommel mit einem wunderbaren Freistoß (31.) – denkste. Schiedsrichter Weyh pfiff an, der Ball lag im Tor – der Treffer zählte nicht, da ein Akteur der Heimelf in/an/um die/der Mauer stand, so richtig war die Entscheidung des Unparteiischen nicht zu verstehen. Verdiente wäre die Führung allerdings auch nicht gewesen. Die Landesklasse – Reserve machte es nur einen kurzen Moment später richtig; Albert Efremov brachte seine Farben mit 1:0 (36.), hochverdient also, in Führung. Dieses Ergebnis sollte auch bis zur Pause bestand haben und Trainer Napiorkowski machte seinen Jungs in der Pause erstmal „Licht ans Fahrrad“. Tatsächlich wurde es besser, der FSV versuchte gleich den Hebel umzulegen und Andreas Enders, welcher kurz zuvor in die Partie kam, machte nach Pass von Philipp Winkler, den 1:1 Ausgleich (55.) – wichtig! Unsere Mannschaft wurde minütlich besser, Dirk Schulze wirbelte im zweiten Abschnitt auf seiner rechten Seite umher, leitete fast jeden Angriff ein und auch Torjäger Winkler kam zu seiner ersten Möglichkeit, welche er etwas überhastet Abschloss. Das Spiel war gekippt, jetzt fehlte nur noch der der erlösende Treffer zur Führung – und der kam. Schulze auf Napiorkowski, welcher in die Mitte flankte, dort bekam Andreas Enders die Kugel serviert und dieser ließ Wacker – Keeper Marius Konjevic keine Abwehrmöglichkeit – 2:1 (82.); Spiel gedreht! Bis zum Ende ergaben sich noch Möglichkeiten, jeweils eine für Dirk Schulze und eine für Alex Trautwein, welche allerdings nicht den finalen Treffer zum 3:1 erbrachten – sei es drum, die Blau-Weissen schoben das Resultat über die Ziellinie und gewannen aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung. Weiter geht es für unsere Jungs, mit dem langen und heißersehnten Kirmesspiel, diesen Freitag um 19:00 Uhr gegen den TSV Sünna. Auch wenn die Mannschaft von hinterm Berg, die Rote Laterne inne hat und auch noch punktlos ist – niemand, absolut niemand darf dieses Spiel auf die leichte Schulter nehmen, es bedarf einer konzentrierten Leistung ab der ersten Sekunde!

 

Also alle am Freitag den Sportplatz stürmen, Mission Zuschauerrekord startet ab dem heutigen Tag!

 

#allesfürblauweiss