FSV Blau-Weiss Völkershausen e.V.

Tradition seit 1899!

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Bad Salzungen Staffel 2, 24.ST (2017/2018)

SG Tiefenort/Frauens   SG V-hausen/Wölfer
SG Tiefenort/Frauens 1 : 5 SG V-hausen/Wölfer
(1 : 2)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga Bad Salzungen Staffel 2   ::   24.ST   ::   31.03.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Johannes Bittorf, Christoph Olbrich, Matthias Jakob, Unbekannt

Assists

2x Tobias Lämmerhirt, Martin Tanz, Matthias Jakob

Torfolge

1:0 (3.min) - SG Tiefenort/Frauens
1:1 (7.min) - Johannes Bittorf
1:2 (26.min) - Christoph Olbrich (Martin Tanz)
1:3 (68.min) - Johannes Bittorf (Matthias Jakob)
1:4 (70.min) - Matthias Jakob (Tobias Lämmerhirt)
1:5 (78.min) - Unbekannt (Tobias Lämmerhirt)

SG siegt deutlich

Die SG Völkershausen/Wölferbütt konnte am Ostersamstag die nächsten 3 Punkte einfahren und vorerst weiter die Tabellenspitze behaupten. Personell musste man etwas umdisponieren, Karol Napiorkowski und Manuel Rommel standen nicht zur Verfügung, dafür rückten die Oldies Steffen Kirchner und Stefan Göpfert in die Startelf, die ihre Aufgaben gewohnt seriös verrichteten, an der Seitenlinie übernahm Steffen Lämmerhirt das Kommendo. Man hatte sich vorgenommen von Beginn an wach zu sein, doch irgendwie sollte das nicht funktionieren. Die Hausherren konnten mit dem ersten Torschuss die 1:0 Führung erzielen (3.), unsere Jungs waren noch etwas schläfrig, zu weit vom Gegenspieler weg und schafften es auch nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen. Kevin Schrön bedankte sich, mit einem Schuss aus dem Gewühl heraus und brachte Kali in Front - Torhüter Lange, dem die Sicht genommen war, konnte gegen den Schuss nichts mehr ausrichten. Unsere Jungs wackelten zu Beginn, kamen nicht in die Zweikämpfe und so setzten sich die Tiefenorter in unserer Hälfte fest. Mit der ersten gefährlichen Aktion konnten wir allerdings zum 1:1 Ausgleich kommen (7.), nach Freistoß vom Tobias Lämmerhirt war der Ball eigentlich schon geklärt, landete dennoch bei Johannes Bittorf, der den Ball in die Maschen schob. Mit zunehmder Spielzeit wurde die SG Völkershausen/Wölferbütt besser, nahm mehr und mehr das Spiel in die Hand und kam folglich auch zur Führung, 2:1 (26.). Martin Tanz schaltete am schnellsten, nutzte die Unsicherheit in der Abwehr der Heimelf aus, bediente mit viel Übersicht Christoph Olbrich, welcher nur noch den Fuß hinhalten musste. Wohlfahrt und Hohmann hatten jeweils noch eine Möglichkeit per Kopf, auf der Gegenseite versiebten Tanz, Schran und Lämmerhirt riesige Chancen und so wäre es fast gekommen, wie es kommen musste. Mit dem Pausenpfiff hatte Thomas Jantzen (45.), den Ausgleich auf dem Fuß, als die Abstimmung in der Gästeabwehr nicht passte, doch er schoss das Spielgerät, zum Glück, deutlich drüber. Durchatmen!  Man wollte sich sortieren, man war sich auch des Spielstandes bewusst und wollte direkt nach Wiederanpfiff den Sack zu machen - doch weit gefehlt. Wieder kam man nicht richtig rein, gewann keine Zweikämpfe mehr, die Lücken zwischen den Linien waren viel zu groß. Glück für uns, die Heimelf baute kräftemäßig ab der 60. Minute kontinuierlich ab und wir bekamen wieder mehr Oberwasser, dazu spielte man endlich etwas Fußball, machte das Spiel breit, versuchte den Gegner über die Außenbahn zu knacken und das sollte auch die Entscheidung bringen. Nach klasse Spielzug über die rechte Seite, legte Matze Jakob den Ball in die Mitte und am langen Pfosten kam Johannes Bittorf angerauscht, der zum 3:1 (68.) einschoss. Die SG kopierte den Spielzeug, Lämmerhirt spielte auf Jakob und letzterer schob den trocken zum 4:1 (70.) - die Entscheidung. In der Folge erzielt auch Hannes Schran, wieder auf Vorlage von Tobias Lämmerhirt, seinen Treffer - 5:1 (78.) - was dann auch der Endstand sein sollte. Wir grüßen weiterhin vom Platz an der Sonne!